Das plasma care® in der Anwendung

Das plasma care® ist ein handliches und mobil einsetzbares Medizinprodukt zur Behandlung von Wunden, speziell auch chronischen Wunden. Es nutzt kaltes atmosphärisches Plasma, um Mikroorganismen (Bakterien inkl. MRE), die der Heilung entgegenwirken, effektiv abzutöten, ohne dabei nach bisherigen Erkenntnissen menschliches Gewebe zu schädigen. Heute ist die Plasmatechnologie State of the Art in der Wundversorgung.

Übersicht Wundversorgung

Der Prozess der Wundbehandlung bleibt nahezu unverändert. Das plasma care® wird im Anschluss an das Debridement eingesetzt. Nach der Behandlung mit dem plasma care® wird die Behandlung wie gewohnt fortgesetzt.

Die Anwendung des plasma care

 Gerät  über den Touch-Button einschalten

Abstandhalter befestigen

 plasma care direkt auf die Wunde setzen

Daumen auf Touch-Button legen

 Daumen wieder wegnehmen, Gerät halten

 Bei größeren Wunden wiederholen

So wirkt kaltes Plasma auf Bakterien

Kaltes Plasma besteht aus teilweise ionisiertem Gas, das die Zellmembran für einige Mikrosekunden porös macht, sodass interzelluläre Strukturen einschl. der DNA zerstört werden könnn. Im Gegensatz dazu sind menschliche eukaryotische Zellen unter anderem durch die in einem Zellkern liegende DNA deutlich besser geschützt und werden somit nach bisherigen Erkenntnissen durch die Behandlung mit dem plasma care® nicht geschädigt. Der Patient ist weder Strahlung ausgesetzt, noch fließt Strom durch die Haut. Mehr zur Plasma-Technologie finden Sie unter „Die Technologie“.

So wirkt kaltes Plasma auf menschliche Zellen

Menschliche Zellen sind aufgrund des Zellkerns und der zellulären Reparaturmechanismen gegen die Wirkung des Plasmas geschützt. In vitro wurde zudem beobachtet, dass der durch das kalte Plasma verursachte oxidative Stress zellbiologische Überlebensmechanismen stimuliert. Dies ist eine mögliche Erklärung, für die bei einigen Patienten beobachtete, verbesserte Wundheilung.

Eckpunkte für das
plasma care®

  • Effektive Reduktion von Bakterien in vitro
  • Abtötung multi-resistenter Erreger (MRE) in vitro
  • Keine Resistenz-Entwicklung bekannt
  • Bisher keine Nebenwirkungen oder Allergien bekannt
  • Prä-klinische Ergebnisse legen Unterstützung der Wundheilung nahe
  • Bislang keine Gewebeschädigungen oder Schmerzen bei der Behandlung bekannt
  • Behandlung von großflächigen Wunden ist möglich
  • Nur 1 Minute pro Anwendung
  • Geeignet für Hausbesuche: Mobil und leicht zu bedienen
  • Auch für Patienten mit Herzschrittmacher geeignet
  • Es fließt kein Strom durch die Haut
  • Kein Edelgas notwendig
  • Anwendung durch medizinisch oder in der Pflege geschultes Personal

Kundenservice

Wir unterbreiten Ihnen gerne ein individuelles Angebot für das plasma care®. Für alle weiteren Fragen, wie Wartung, Service und ggf. Reparatur des Gerätes sind wir Ihr direkter Ansprechpartner. Um einen schnellen und unkomplizierten Service zu garantieren, stellen wir Ihnen das folgende Kontaktformular zur Verfügung.

Hier sehen Sie den Behandlungsablauf in einem zweiminütigen Clip.

Nachdem die Wunde manuell gereinigt wurde, wird das plasma care® eingeschaltet und ein steriler Abstandshalter angebracht. Der Spacer wird sanft auf die Haut des Patienten gelegt und die Behandlung gestartet.  Nach 60 Sekunden stopt das Gerät automatisch und das nächste Wundarael kann nach dem gleichen Verfahren behandelt werden. Nach maximal 6 Einzelbehandlungen muss der Abstandshalter gemäß den geltenden Vorschriften entsorgt werden.